Cremiges Curry mit Thai-Auberginen

Curry mit Thai-Auberginen

Einmal durch die Welt probieren- das wäre ein Traum. Ich finde es total spannend, was andere Länder für typische Gerichte haben. Die Welt ist voller Früchte, Gemüse und anderen Leckereien, die ich am liebsten alle einmal probieren möchte. Deswegen finde ich internationale Supermärkte auch total spannend. Normalerweise nehme ich mir dann 1 oder 2 Dinge mit, die man sonst nicht so häufig findet. Bei meinem letzten Besuch haben es mir Thai-Auberginen angetan.

Leider muss ich euch beichten, dass ich mich so auf die Zubereitung gefreut habe, dass ich gar keine Fotos gemacht habe, wie die Mini-Auberginen im ungekochten Zustand aussehen. Aber hier auf Paradisi.de findet Ihr einige Infos zu den ausgefallenen Auberginen.

Leckeres Curry mit Hähnchen und roter Currypaste

Wandelbares Curry mit Thai-Auberginen

Nach einiger Recherche habe ich mich für ein Curry entschieden. Ich finde Curry sooo lecker. Vor allem, da man es immer wieder abwandeln kann, so dass man quasi 1000 Tage Curry essen kann, ohne jemals das Gleiche zu essen. Ob mit Fleisch, Hähnchen oder Vegetarisch, verschiedenen Gemüsesorten, Currypulvern und –pasten, mit Frucht oder ohne. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Das Thai-Curry mit den Thai-Auberginen hat als Basis rote Curry-Paste, welche man einfach im Supermarkt oder auch online kaufen kann. Einige Löffel reichen aus um den Gericht einen unvergleichlich exotischen Geschmack zu geben.

Thai-Auberginen im Curry mit Hähnchen und roter Currypaste

Mögt Ihr Curry auch so gerne? Wie bereitet Ihr euer Curry zu? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Ihr benötigt:

  • 2 EL rote Currypaste ()
  • 750 g Hähnchenbrust
  • 350 ml Kokosmilch
  • 8 Thai-Auberginen
  • 2 Tomaten
  • Basilikum
  • 1 Zwiebel

Fruchtiges Thai-Curry mit Tomaten, Auberginen und Basilikum

So geht’s:

Die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden und in etwas Olivenöl anbraten, bis diese gar sind. Zur Seite stellen und warm halten. Die Zwiebel würfeln und in der gleichen Pfanne anbraten, bis sie anfangen glasig zu werden. Die Currypaste zugeben und rühren, so dass nichts anbrennt. Mit Kokosmilch ablöschen. Die Thai-Auberginen und waschen, Blätter entfernen und vierteln. Die Schale dieser kann mitgegessen werden und gibt dem Curry eine interessante Textur. Zu der Kokosmilch geben. Tomaten würfeln und ebenfalls in das Curry geben. Hähnchen wieder zugeben und alles zusammen 15 Minuten köcheln lassen, bis die Auberginen weich sind. Über Reis servieren und mit Basilikum toppen.

ENGLISH: Thai-Eggplant Curry with chicken

You will need:

  • 2 Tbsp red Currypaste
  • 750 g chicken breast
  • 350 ml coconut milk
  • 8 thai-eggplants
  • 2 tomatoes
  • 1 onion
  • basil
  • Instructions:

    Chop the chicken into bite-sized pieces and fry until done. Put aside and keep warm. Chop the onion and fry in the same pan until it gets clear. Add the curry paste and stir. Add the coconut milk and simmer. In the meantime, wash the eggplants, take off the leaves and quarter them. The skin can be eaten on an thai-eggplant and gives a interesting texture tot he curry. Add the chicken and simmer for about 15 minutes (or until the eggplants are soft. Serve over rice and top with fresh basil.

    Thai-Curry

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.